CompuSME
Individuelle Anwendungen

Mit CompuSME können individuelle Unternehmensanwendungen ohne Programmierkenntnisse erstellt werden.

Einfach. Individuell.

Individuelle Unternehmensabläufe gezielt steuern

In wie vielen verschiedenen (Excel-)Tabellen speichern Sie Ihr Unternehmenswissen? Interessentenlisten, Projektpläne, To-do-Listen etc. sind schnell erstellt. Missbraucht man Tabellenkalkulationen jedoch als Datenbanksystem, stößt man ebenso schnell an deren Leistungsgrenzen. Gerade, wenn Ihr Unternehmen schnell wächst, geht so der Überblick leicht verloren.

Genau hier setzt CompuSME an: Zum einen bestimmen und gestalten Sie die von Ihnen benötigten Anwendungen selbst. Zum anderen sind Sie jederzeit in der Lage, deren Umfang bedarfsgerecht anzupassen. Auch können Sie natürlich weitere Anwendungen hinzufügen. Auf diese Weise ermöglicht CompuSME die strukturierte Verwaltung verschiedenster Unternehmensdaten und ist dabei flexibler als eine Branchen-Standardsoftware sowie komfortabler als das Pflegen zahlreicher Tabellen. Selbstverständlich können Sie auch Basisanwendungen verwenden oder sich von uns Ihre individuelle Anwendung erstellen lassen.

Software Made in Germany

Tabellen definieren

Konfiguration von Tabellen im CompuSME Anwendungsdesigner
  • Definieren Sie mit wenigen Klicks Ihre eigenen unternehmensspezifischen Datenbanktabellen.
  • Ihre Mitarbeiter können gleichzeitig auf den Datenbestand zugreifen.
  • Integrieren Sie zu archivierende Dateien und Verzeichnisse über das DMS revisionssicher in Ihre Tabellen.

Ansichten definieren

Konfiguration von Ansichten im CompuSME Anwendungsdesigner
  • Erstellen Sie im Handumdrehen aufgabenspezifische Tabellenansichten.
  • Gruppieren, sortieren, filtern oder formatieren Sie die Datensätze entsprechend Ihrer Unternehmensabläufe - mitarbeiterübergreifend oder benutzerspezifisch.

Dialoge definieren

Konfiguration von Dialoge im CompuSME Anwendungsdesigner
  • Definieren Sie vorgangsspezifische Dialoge zum Erfassen, Ändern und Ergänzen von Daten.
  • Integrieren Sie spielend einfach die Digitalisierung von Dokumenten, indem Sie Deckblätter oder Barcodes zum Scannen direkt aus CompuSME erzeugen.

CompuSME Anwendungsdesigner

Im CompuSME Anwendungsdesigner werden die individuellen Unternehmensanwendungen konfiguriert: Tabellen, Ansichten, Dialoge und die Integration des Dokumenten-Managements.
CompuSME Anwendungsdesigner

CompuSME-Funktionen in der Übersicht

CompuSME bietet zahlreiche Funktionen zur Erstellung von datenbankbasierten Unternehmensanwendungen. Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Funktionen.

Tabellenansichten und Dialoge

  • Mehrere tätigkeitsspezifische Ansichten zu einer Tabelle möglich
  • Suche
  • Sortierfunktion
  • Gruppierfunktion
  • Filterfunktion
  • Bedingte Formatierung (Schrift, Hintergrund, Symbole)
  • Mehrere tätigkeitsspezifische Dialoge zu einer Tabelle möglich
  • Gleichzeitige Anzeige von Datensatz und Dokumenten
  • Zuordnung von Dokumententext zu Datensatzfeldern in nur zwei Klicks

Feldtypen

Folgende Basis-Datenformate stehen zur Verfügung:

  • Textzeile
  • Textfeld
  • Zahl
  • Dezimalzahl
  • Zähler
  • Datum
  • Ja/Nein-Feld
  • Auswahl

Folgende erweiterte Datenformate stehen zur Verfügung:

  • E-Mail-Adresse
  • URL
  • Ausdruck zur Berechnung von Werten 

Folgende Datentypen dienen der engen Verzahnung von Datenbanksystem und Dokumenten-Management:

  • Dokument (inkl. Generierung)
  • Verzeichnis
  • E-Mail (inkl. Generierung und automatischer Versand)

Folgende Datentypen dienen der Verknüpfung von mehreren Tabellen:

  • Verweis
  • Fremdverweis

DMS-Integration

Dokumentengenerierung basierend auf Formulardefinitionen in folgenden Formaten:

  • PDF
  • Word
  • XML
  • CSV
  • HTML
  • und mehr

Automatische Generierung, Versand und Archivierung von E-Mail basierend auf Datensätzen

Die Metadaten (Schlagworte) einer Datei im DMS werden automatisch gesetzt oder aktualisiert, wenn der zugehörige Datensatz gespeichert wird.

Ein Datensatz kann mit einer oder mehreren Datei(en) im DMS verknüpft werden.

Ein Datensatz kann mit einem oder mehreren Verzeichnis(sen) im DMS verknüpft werden. Verzeichnisse können auch automatisch, z. B. beim Dateiimport, angelegt werden.

Tabellenverknüpfungen

CompuSME erlaubt die Erstellung von 1:1-Beziehungen zwischen Datensätzen unterschiedlicher Tabellen.

CompuSME erlaubt die Erstellung von 1:n-Beziehungen zwischen Datensätzen unterschiedlicher Tabellen. Dies wird z. B. benötigt, um einem Angebot mehrere Artikelpositionen zuzuordnen.

Daten-Import

Empfang von E-Mails, incl. automatischer Erstellung eines Datensatzes pro E-Mail und Extraktion der Stammdaten, wie z. B. Absender, Datum und Anhänge.

Kontextbezogene Erzeugung von Trennblättern für den Scanvorgang

Datensätze können automatisch aufgrund eines Scan-Vorgangs erzeugt werden.

Datensätze können jederzeit nachträglich mit gescannten Dokumenten ergänzt werden. Ein automatisch generiertes Deckblatt oder ein geruckter Barcodeaufkleber ermöglichen die korrekte Zuordnung.

Stapelimport gescannter Dokumente (PDFs) incl. Texterkennung (OCR), Barcode-Erkennung (BCR), Dokumententrennung, Datensatzerzeugung und Archivierung der gescannten Dokumente (PDF-Dateien).

CSV-Dateien können einmalig oder automatisch wiederkehrend in CompuSME importiert werden. Der einmalige Import ist z. B. bei Inbetriebnahme einer neuen Anwendung erforderlich. Der wiederkehrende Import ist für die Synchronisation mit Drittsystemen relevant.

Starten Sie jetzt die Erstellung von Unternehmensanwendungen mit CompuSME!

Lassen Sie uns einfach eine kurze Nachricht zukommen, in welchem Bereich Sie CompuSME einsetzen möchten. Wir erläutern Ihnen gerne die ersten Schritte – natürlich kostenlos und unverbindlich!